Häufige Fragen

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)

Zwischen wem wird der Vertrag abgeschlossen?

Der Arbeitsvertrag wird zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer abgeschlossen, die Stiftung Impuls kann dabei unterstützen.

 

Verleiht die Stiftung Impuls auch Arbeitskräfte für kurze Arbeitseinsätze?

Nein. 

Teams der Stiftung Impuls können für Sie allerdings Aufgaben übernehmen (z.B. Haus- und Wohnungsräumungen).

 

Wie lange muss eine Anstellung mindestens dauern?

Es gibt keine Einschränkungen zur Anstellungsdauer. Befristete und unbefristete Anstellungen sind möglich.

 

Kann ein befristeter Arbeitsvertrag auch verlängert werden?

Verlängerungen sind gemäss Arbeitsrecht möglich.

 

Vertragsart: Wie werden Personen eingestellt?

Es handelt sich um normale Arbeitsverträge (gemäss Obligationenrecht).

 

Was ist, wenn Probleme auftauchen?

Unser Ziel  ist die berufliche Integration, dazu gehört für uns eine bedarfsgerechte Begleitung beim Einstieg selbstverständlich dazu.

 

Was bedeutet es, wenn ein Mitarabeiter bereits einen Einsatzvertrag mit der Stiftung Impuls hat?

Ein Stellenantritt in Ihrem Betrieb hat stets Vorrang, der Einsatzvertrag mit der Stiftung Impuls wird in diesem Fall abgebrochen. Die Mitarbeitenden sind von jeder Verpflichtung befreit.

 

Mit welchen Zuweisern arbeitet Impuls zusammen?

Arbeitsamt (RAV), Sozialämter, Migrationsamt, IV

 

Wieso sind Stellensuchende bei Impuls?

Personen kommen aus unterschiedlichen Gründen zur Stiftung Impuls. Hauptsächlich unterscheiden wir zwischen beruflicher Integration und Beschäftigung.

Bei der beruflichen Integration steht das Ziel der raschen und nachhaltigen beruflichen Integration im Vordergrund. (Qualifizierung)

In der Beschäftigung geht es um eine sinnvolle Tagesstruktur und soziale Kontakte. (Beschäftigung)